Einheit und Eindeutigkeit

Vom 18.-25. Januar 2012 sind wir aufgefordert für die Einheit der Christ/innen zu beten.Einheit wird von vielen Leuten oft mit Einheitlichkeit und Eindeutigkeit gleichgesetzt. Die christlich-theologische Tradition hat mit dem Bild von der Trinität (Dreieinigkeit) und mit der Entscheidung für vier und nicht für ein einziges Evangelium ein starkes Zeichen für Vielfalt als wichtiges christliches Konzept gesetzt.

An einen dreieinen Gott glauben heisst, darauf vertrauen, dass Gott EINER bleibt, auch wenn wir uns verschiedene Bilder von ihm machen. Es heisst, darauf vertrauen, dass die Welt EINE bleibt, auch wenn es verschiedene Deutungen von ihr gibt.

Denn Bedeutung gibt es nicht per se. Be-Deutung wird gegeben. Unsere Wahrnehmung ist nach den Erkenntnissen der  Hirnforschung und der Kommunikationpsychologie vielmehr eine «Wahrgebung» (Gunther Schmidt). D. h. wie wir die so genannte Wirklichkeit beschreiben hängt nicht nur von dem ab, was „aussen“ passiert. Wie wir die Welt beschreiben wird wesentlich mitbestimmt von unseren Erfahrungen und damit verbundenen Gefühlen. Sie entscheiden, wie die Sinnesreize von unserem Hirn eingeordnet werden.

Im Hirnareal für das Sehen z. B. haben ca. 80% der Zellen keine direkte Verbindung nach aussen. Sie sind also quasi «blind», aber an dem Vorgang, den wir «Sehen» nennen, sehr aktiv mit beteiligt.

Nur wer diese Erkenntnisse ignoriert, kann für Einheitlichkeit und Eindeutigkeit plädieren und nicht merken, dass er seine individuelle von seinen Erfahrungen geprägte Perspektive zur alleinseligmachenden erklärt.

Den Aufruf zu Einheit verstehe ich darum v. a. als Aufruf zu einem bescheidenen Dialog. Im Bewusstsein, dass unsere Bilder von der Welt und von Gott immer Interpretationen sind, kann uns der Dialog bereichern. Der Dialog ist unverzichtbar, weil nur er uns eine Vielfalt von Bildern zugänglich macht und uns so zu einer grösseren Perspektive und zu einem «ganzeren» Gottesbild verhelfen kann.

Pfarreiblatt Zug Kolumne 12-4/5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.